Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen

1.     Allgemeines

Die Bedingungen gelten für alle Leistungen und Lieferungen und sind ein Bestandteil für Offerten, Auftragsbestätigungen und Rechnungen.
Wünscht der Kunde andere Bestimmungen, so sind diese in schriftlicher Form bestätigt zu werden.
Alle Vereinbarungen und rechtserheblichen Erklärungen der Vertragsparteien bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform.

 2.     Vorschriften im Bestimmungsland und Schutzvorrichtungen

Der Besteller muss den Lieferanten über die Normen und Vorschriften, welche für die Ausführung der Leistung und Lieferung eingehalten werden müssen, rechtzeitig vor der Bestellung informieren. Ebenso muss der Besteller über die geltenden Vorschriften über Krankheits- und Unfallverhütung im Bestimmungsland informieren.

 3.     Preise

Die Offerte ist bis zur Auftragsbestätigung unverbindlich. Sollte bei der Auftragsbestätigung ein offensichtlicher Fehler entstanden sein, so kann dieser nachträglich verrechnet werden.
Eine angemessene Preisanpassung erfolgt, wenn sich die Rahmenbedingungen nach Erstellung der Auftragsbestätigung ergeben. Ergibt sich aus einer solchen Änderung eine Minderung der Gerätekosten, so werden diese, falls die Bestellung noch geändert werden kann, in Abzug gebracht.

 4.     Zahlungsbedingungen

Die Zahlungen sind entsprechend der vereinbarten Zahlungsbedingungen am Domizil des Lieferanten ohne Abzug von Skonto, Spesen, Steuern und dergleichen zu leisten.
Sollte vertraglich nichts vereinbart sein, gelten die nachfolgenden Bedingungen:

  • Rechnung zahlbar innert 30 Tagen netto
  • Bei Auftragssummen > CHF 10‘000.- gelten:
    -   30% bei Bestellung
    -   30% bei Versandbereitschaft und Lieferung des Materials
    -   30% nach Abschluss der Montage und / oder Inbetriebnahme.
    -   10% nach Übergabe des Systems

Ergänzungen:

  • Ist der Besteller mit einer weiteren Zahlung in Rückstand oder muss der Lieferant auf Grund eines nach Vertragsabschluss eingetretenen Umstands befürchten, die Zahlungen des Bestellers nicht vollständig oder rechtzeitig zu erhalten, ist der Lieferant ohne Einschränkung seiner gesetzlichen Rechte befugt, die weitere Ausführung des Vertrages auszusetzen und versandbereite Lieferungen zurückzubehalten. Dies kann er solange tun, bis die Zahlungs- und Lieferbedingungen neu vereinbart wurden.
  • Zurückhaltung oder Kürzung von Zahlungen, welche durch den Lieferanten nicht anerkannt sind, sind unzulässig.

 5.     Garantieleistungen:

Systemgarantie:
Die BS Automation AG leistet 5 Jahre Systemgarantie für die richtigen Funktionen und vertraglich festgelegten Leistungen der durch BS Automation AG gelieferten Systeme. Von dieser Leistung ausgeschlossen sind die Apparate / Komponenten, welche durch die BS Automation AG geliefert wurden. Die Systemgarantie gilt nur dann, wenn die Elektroschemata, Programmierung und Inbetriebnahme durch die BS Automation AG erbracht wurden. Entfallen einzelne Dienstleistungen, gilt die Garantie nur für die durch die BS Automation AG erbrachten Dienstleistungen.

Geräte und Komponenten:
Bei den Geräten und Komponenten gelten immer die Garantieleistungen des Herstellers. Gemäss Gesetz gilt jedoch eine Mindestgarantie von 2 Jahren nach Lieferdatum. Die Garantie kann nur dann in Anspruch genommen werden, wenn die Installation fachgerecht ausgeführt ist und die Siegel und Plomben unbeschädigt sind.
Sollte ein Gerät durch die Firma BS Automation AG geliefert worden sein, so wird die BS Automation AG die Störung schnellstmöglich beheben. So wird während der Garantiezeit des Herstellers das Gerät durch die BS Automation AG kostenlos repariert oder ersetzt.

 6.     Rücknahme von Geräten

Generell nimmt die BS Automation AG keine Geräte zurück. Sollte die BS Automation AG dennoch etwas zurücknehmen, so wird ein angemessener Betrag in Abzug gebracht. Es muss mit einem Mindest-Abzug von 15% – 25% gerechnet werden.

 7.     Eigentum, Nutzen, Gefahren, Versicherung

Sämtliche Ware, die durch die BS Automation AG geliefert wurde, bleibt so lange ihr Eigentum, bis die Rechnung vollumfänglich beglichen wurde. Mit Abgang der Ware ab Werk, gehen Nutzen und Gefahren auf den Besteller über, dies auch dann, wenn die Lieferung inkl. Montage ist.

 8.     Eigentumsvorbehalt

Die BS Automation AG bleibt Eigentümerin der gesamten Lieferung, bis die Zahlung der gesamten Forderung bei ihr eingetroffen ist. Der Besteller ist verpflichtet, bei Massnahmen, die zum Schutze des Eigentums des Lieferanten erforderlich sind, mitzuwirken und auf seine Kosten alle für die Begründung und Aufrechterhaltung des Eigentumsvorbehaltes erforderlichen Formalitäten zu erfüllen.
Der Besteller wird die gelieferten Gegenstände auf seine Kosten während der Dauer des Eigentumsvorbehaltes instand halten und angemessen versichern. Er wird ferner alle Massnahmen treffen, damit der Eigentumsanspruch des Lieferanten weder beeinträchtigt, noch aufgehoben wird.
Sämtliche durch die BS Automation AG erstellten Unterlagen sowie Software bleiben Eigentum der BS Automation AG. Diese dürfen Dritten weder ausgehändigt, noch zur Verfügung gestellt werden. Sie dürfen für die Bedienung und Wartung verwendet werden, sofern diese dafür bestimmt sind.

 9.     Gerichtsstand und anwendbares Recht

Gerichtsstand für den Besteller und den Lieferanten ist Pfäffikon (SZ). Das Rechtsverhältnis untersteht dem materiellen schweizerischen Recht.